Diese Seite drucken

Über mich

„Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“
(Antoine de Saint-Exupéry „der kleine Prinz“)

Als meine eigene Hündin vor einigen Jahren seelische und gesundheitliche Schwierigkeiten hatte, wurde mir eine Tierheilpraktikerin am Ort empfohlen. Wir haben sie aufgesucht, ohne eine Ahnung von den verschiedenen Heilverfahren zu haben, allerdings waren wir völlig offen und haben uns einfach überraschen lassen. Meine Hündin sollte einmal ein Blindenführhund für mich werden, war aber zu dem Zeitpunkt nicht dafür geeignet. Mit Hilfe der Tierheilpraktikerin konnten wir sie wieder seelisch stabilisieren und schließlich wurde sie zu einem wunderbaren Diensthund und sicheren Begleiter für mich.

Seither beschäftige ich mich intensiv mit den alternativen Heilmethoden. Sie überzeugen mich, weil dem Patient ein sanftes Ausheilen von akuten und sogar chronischen Erkrankungen ermöglicht wird oder, wenn keine vollständige Heilung mehr erreicht werden kann, dann doch wenigstens eine wesentliche Verbesserung der Lebensqualität, ohne dabei weitere Leiden durch Nebenwirkungen hinzuzufügen.

Schließlich begann ich die Ausbildung zur Tierheilpraktikerin an der Paracelsusschule und schloss diese mit entsprechenden Prüfungen und einem Zertifikat ab, um meinem bereits bestehenden Wissen Seriosität zu verleihen.

Darüber hinaus nehme ich regelmäßig an Weiterbildungskursen teil, um meine Kenntnisse in verschiedenen Therapiemethoden zu vertiefen. Dabei hat sich die Klassische Homöopathie für mich als Hauptanwendung ergeben.

In meiner Arbeit bringe ich eigene Erfahrungen ein, da ich selbst Meerschweinchen habe, seit vielen Jahren reiten gehe und natürlich durch meine Hündin.

Ich habe mir zum Ziel gesetzt, mit meinem Fachwissen und meinen Erfahrungen Ihrem Tier zu helfen.



Diese Seite wurde 1081 mal angesehen.